Asthma Therapie

posted in: Pressemitteilungen | 0

Die Behandlung eines Asthma bronchiale erweist sich oft als schwierig.  Vor allem die immer wieder aufflackernden Verschlechterungen des Krankheitszustandes  (Exazerbationen) machen den Ärzten zu schaffen.
Jetzt wurde auf dem European Respiratory Society Internationalen Kongress eine Studie vorgestellt, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde. Durch Anwendung der Substanz  Tezepelumab konnte die Rate der Exazerbationen um mehr als 60% gesenkt werden. Der Therapieerfolg wurde auch anhand einer Verminderung der eosinophilen Blutzellen und einer Senkung des Biomarkers Stickoxid objektiviert.
Mit Hilfe des FeNO-Atemtests läßt sich  die Konzentration des Biomarkers Stickoxid (NO)  in der Ausatemluft messen – schnell, zuverlässig und jederzeit reproduzierbar. Mit Hilfe der Stickoxid-Konzentration läßt sich der Schweregrad der Entzündung der Schleimhaut der Atemwege und deren zeitlicher Verlauf feststellen, bzw. aufzeichnen. Der FeNO-Atemtest erleichtert also nicht nur eine zuverlässige  Asthma-Diagnose, sondern auch die objektive Bewertung der Erfolge einer entzündungshemmenden medikamentösen Asthma-Therapie z.B. mit Kortison.  Das Unternehmen Specialmed GmbH bietet in Deutschland unter anderem mit dem Nobreath-Gerät für den FeNO-Atemtest mehrere kompakte, leicht transportierbare, schnell und zuverlässig arbeitende Atemgas-Anaylsegeräte an.