Die Analyse der Ausatemluft zeigt bei Patienten die unter einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) leiden, dass die Werte des Biomarkers FeNO deutlich (etwa 20%) erhöht sind.

posted in: Pressemitteilungen | 0

DerFeNO-Atemtest ist nicht nur bei der Asthma Feindiagnostik eine große Hilfe, sondern auch bei der Diagnose der weit verbreiteten COPD, an der in Deutschland etwa 5 Millionen Menschen leiden. Diese typischerweise bei Rauchern zu beobachtende Erkrankung wird durch  eine Einschränkung der Atemstromstärke, bzw. mit Erhöhung des Atemwegswiderstandes charakterisiert.
Auf der angesehenen, open access Website Dovepress wurde nun eine in China durchgeführte Metastudie veröffentlicht, in die die Auswertung von 24 aus einem Pool von mehr als 2000 Studien ausgewählten Untersuchungen eingeflossen ist. Die Forscher fanden heraus, dass die in der Ausatemluft gemessenen Konzentrationen des Biomarkers FeNO bei COPD-Patienten um rund 20% höher waren als bei den Patienten der Vergleichsgruppen, die nicht unter einer COPD litten.

Das auf Atemgas-Analysen wie den FeNO-Atemtest spezialisierte Unternehmen Specialmed bietet in Deutschland  unter anderem mit dem sehr kompakten Nobreath-Gerät  für den FeNO-Atemtest  ein leicht zu transportierendes,  schnell, zuverlässig und kostengünstig arbeitendes Atemgas-Analyse-Gerät an.