Mittels des Wasserstoff-(H2)-Atemtests wird die Konzentration des Wasserstoffs in der Ausatemluft gemessen, der bei jedem Menschen nur durch bakterielle Zersetzung von Kohlenhydraten (beispielsweise Zucker und Zuckeralkohole) entsteht.
Leistungsmerkmale des

EC60 - Gastro+ II Gastrolyzer / Wasserstoff-(H2)-Atemtestgerät
Mittels des Wasserstoff-(H2)-Atemtests wird die Konzentration des Wasserstoffs in der Ausatemluft gemessen, der bei jedem Menschen nur durch bakterielle Zersetzung von Kohlenhydraten (beispielsweise Zucker und Zuckeralkohole) entsteht. Sofern keine Fehlbesiedlung bzw. bakterielle Überwucherung des Dünndarms vorliegt, findet die bakterielle Zersetzung der nicht (vollständig) resorbierten Kohlenhydrate nur im Dickdarm statt. Dieser Wasserstoff wird aus dem Dickdarm in das Blut aufgenommen, über die Lunge abgeatmet und kann dann mit dem Gastro+ II exakt gemessen werden.
Der EC60 - Gastro+ II Gastrolyzer ist das neueste Wasserstoff-(H2)-Atemtestgerät des Weltmarktführers Bedfont zur Unterstützung der Diagnostik von Magen-Darm-Erkrankungen, z.B. einer Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption, Kohlenhydratmalabsorption, bakteriellen Überwucherung, Unverträglichkeit von Zuckeraustauschstoffen, etc. und zeichnet sich durch folgende Leistungsmerkmale aus:

  • Schnelle, zuverlässige, nicht-invasive und kostengünstige Messung
  • Batteriebetrieben, handlich, kompakt sehr einfache Handhabung und hoher Bedienkomfort mittels des farbigen Touchscreendisplays
  • Wartungsfreiheit, d.h. keine jährlichen, teuren Inspektionen
  • Kalibrierung nur noch vier Mal im Jahr erforderlich, diese läuft automatisch ab und sie werden bei Fälligkeit vom Gerät darauf hingewiesen
  • Speicherung von bis zu 100 Messdaten
  • Variabler Countdown für Kinder und Patienten mit Lungenschäden
  • Die inkludierte Auswertesoftware GastroCHART bietet eine automatische Auswertung der Messwerte, deren graphische Darstellung, ausdruckbare Patienteninformationen und eine Anbindung an die Praxissoftware.
Zum Größere Geräteansicht

Lieferumfang

1 Gastro+ II Gastrolyzer,
1 Stabile Umhängetasche,
1 x Y-Stück für Atemgasentnahme mittels Maske,
3 x Atemmaske (groß, mittel und klein),
1 Auswerte -Software „Gastro-CHART“
(inkl. GDT-Schnittstelle zur Praxissoftware) - im Download,
1 USB-Kabel zum Anschluß des Gastrolyzers an den PC, 3 x AA-Batterien,
2 x Stylos,
1 Display-Reinigungstuch,
1 Bedienungsanleitung und
1 Kurzbedienungsanleitung
Gerat im Shop anzeigen

Verbrauchsmaterial
Das D-Stück wird mit der langen Seite in das Gerät eingesetzt. Auf der anderen Seite wird das SteriBreath Mundstück in das D-Stück geschoben. Das D-Stück ist für 30 Anwendungstage zugelassen und muss nicht gereinigt oder desinfiziert werden, es wird lediglich über Nacht zum Austrocknen in eine Nierenschale gelegt. Das Rückschlagventil im Inneren verhindert eine versehentliche Anatmung von eventuell belasteter Luft. Der Mikrofilter im D-Stück bindet eventuelle Viren und Bakterien und verhindert damit erfolgreich deren Eindringen ins Gerät. Alternativ gibt es das Einpatienten D-Stück 263. Dieses kann regulär mit den SteriBreath Mundstücken verwendet werden. Bestellnummer: 261

PRODUKT im Shop anzeigen

Die neuen SteriBreath-Mundstücke ersetzen die langjährigen Flachpappmundstücke. Diese sind nun einzeln, hygienisch verpackt und sehr einfach mit dem D-Stück zu verbinden bzw. vom D-Stück zu entfernen. Der kleine Durchmesser der SteriBreath-Mundstücke macht es kleinen Kindern und älteren Menschen noch einfacher das Mundstück vollkommen mit Ihren Lippen zu umschließen und somit die Atemprobe richtig abzugeben. Eine Schachtel (VE) beinhaltet 250, einzeln verpackte SteriBreath-Mundstücke Bestellnummer: 012

PRODUKT im Shop anzeigen

Mit dem Kugelfowmeter werden die Geräte der Produktreihen Gastrolyzer, Smokerlyzer und ToxCO kalibriert. Dazu wird dieser auf die Kalibrierflasche geschraubt und die gewünschte Kalibriergasmenge am silbernen Handrad eingestellt. Diese kann mittels der Kugel in der Flußröhre überwacht werden. Der Anschlußschlauch mündet in einem Kalibrieradapter in den das T-/D-Stück eingesteckt wird. Dieses wird dann wiederum auf der anderen Seite wie gewohnt in das Gerät gesteckt. Bestellnummer: 050

PRODUKT im Shop anzeigen

Die Prüfgaskonzentration 100ppm H2 in synthetischer Luft (SL) dient der Kalibrierung des Gastro+ Gastrolyzer. Die Einwegflasche aus Aluminium enthält 12 Liter entspanntes Gas. Es handelt sich hierbei, ähnlich einer Haarspraybüchse, um eine Einwegverpackung auf die ein Kugelflowmeter zur Gasentnahme aufgeschraubt wird. Bestellnummer: 392

PRODUKT im Shop anzeigen

Reinigungs- und Desinfektionsmittel schädigen die Sensoren der Geräte ! Diese Reinigungstücher sind speziell vom Hersteller entwickelt um die Geräte sowie das Zubehör zu reinigen und zu desinfizieren ohne dabei den Sensor zu schädigen. Bitte verwenden Sie AUSSCHLIEßLICH diese Reinigungstücher, da der Hersteller bei Verwendung anderer Reinigungsprodukte jegliche Garantie für defekte Sensoren ablehnt. Bestellnummer: 061

PRODUKT im Shop anzeigen

Zur schonenden Reinigung der Touchscreendisplays (Gastro+, Micro+, NObreath) bieten wir ein spezielles Displayreinigungstuch aus Mircofaser an. Damit lassen sich Verschmutzungen aller Art (meistens Fettrückstände von der Gerätebedienung mittels Finger) entfernen. Der Bedienstift (Griffel) erleichtert die Handhabung des Gerätes und vermeidet Fettrückstände auf dem Display. Bestellnummer: 314

PRODUKT im Shop anzeigen

Um die Geräte Gastro+, Micro+ und piCO+ mit der Software nutzen zu können müssen diese mit dem Computer synchronisiert werden. Die Verbindung erfolgt dabei mittels dem USB-Kabel. Bestellnummer: 315

PRODUKT im Shop anzeigen

Speziell für Kinder und Patienten welche die Luft während des Countdowns nicht oder nicht lange genug anhalten können wurde dieses Y-Stück mit mit einem D-Stückanschluß entwickelt. Eine Seite wird in das Gerät und die anderen Seite auf eine Atemmaske aufgesteckt. Starten Sie jetzt den Maskenmeßmodus und messen Sie jetzt auch diese Patientengruppen problemlos Bestellnummer: 031

PRODUKT im Shop anzeigen

Diese Maske dient der Probenentnahme bei Säuglingen (Größe 0). Sie wird mit einem speziellen Y-Stück (Art. 030 oder 031) verbunden. Bestellnummer: 040

PRODUKT im Shop anzeigen

Diese Maske dient der Probenentnahme bei Kindern (Größe 3). Sie wird mit einem speziellen Y-Stück (Art. 030 oder 031) verbunden. Bestellnummer: 041

PRODUKT im Shop anzeigen

Diese Maske dient der Probenentnahme bei Erwachsenen (Größe 5). Sie wird mit einem speziellen Y-Stück (Art. 030 oder 031) verbunden. Bestellnummer: 042

PRODUKT im Shop anzeigen

Mit dem H2 Atemtestgerät schnell und zuverlässig Magen-Darm-Beschwerden erkennen

Leiden Patienten unter Durchfall, Blähungen und anderen uncharakteristisch abdominellen Beschwerden, kann ein H2 Atemtestgerät einfache und präzise Hilfe zur Diagnosestellung leisten. Der Gastro+ II Gastrolyzer bietet in seiner Anwendung als Wasserstoffatemtestgerät eine breite Diagnosevielfalt im Bereich der Verdauungsstörung und lässt Sie verschiedene Erkrankungen des Darms und Unverträglichkeiten gegenüber Milchzucker und Fruchtzucker näher bestimmen. Potentielle Kundengruppen für das kompakte H2 Messgerät sind:

  • Kliniken und Internisten,
  • Fachärzten aus der Gastroenterologie,
  • Allgemeinmediziner,
  • Allergologen,
  • Ernährungsmediziner und
  • Kinderärzte,

die den sehr patientenfreundlichen Gastrolyzer vor allem wegen steigender Anzahl allergiebetroffener Kinder unkompliziert anwenden können.

Das Ziel des H2 Atemtests besteht darin, die Diagnose einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Kohlenhydraten wie Zucker, oder zuckeraustauschstoffen zu stellen. Gemessen wird dabei der Wasserstoffanteil der Ausatemluft, der sich, je nach mehr oder weniger verdauten und resorbierten Kohlenhydraten, bei patologischen Patienten verändern kann. Die typischen Erkrankungen, die sich mit Hilfe eines H2 Atemtestgerätes diagnostizieren lassen, äußern sich unter anderem in Fruktosemalabsorption und Lactoseintoleranz, sowie weiteren, oftmals noch nicht näher zu bestimmenden Magen-Darm-Beschwerden, die Ihre Patienten im Alltag beeinträchtigen.

Der Gastro+ II Gastrolyzer – Ein handliches H2 Messgerät und dessen Anwendung

Der Wasserstoffatemtest gilt als Gold-Standard und ist bei verschiedenen Symptomen, die sich in Beschwerden im Magen-Darm-Trakt zeigen, sinnvoll. Der Gastrolyzer ist gleichzeitig auch ein Laktoseintoleranz-Messgerät und bietet außerdem Hilfe bei der Diagnosestellung von Verdauungsstörungen, die sich in vielerlei Hinsicht bemerkbar machen können. Angeborene oder erst erworbene Störungen bei der Aufnahme oder dem Abbau verschiedenster Kohlenhydrate sind häufig die Ursache für Bauchbeschwerden in Form von osmotisch und durch Gärungsprozesse bedingtem Durchfall, die mittels des unkomplizierten Verfahrens näher bestimmt werden können.

Die unter dem Begriff Kohlenhydrat-Malabsorptionen zusammengefassten Unverträglichkeiten beschreiben die häufig vorkommenden Intoleranzen gegenüber Fruktose aus Obst und Gemüse, Lactose aus Milchprodukten oder auch eine durch Fehlbesiedlung von Darmbakterien entstandene Glukoseintoleranz. Hier leistet der H2 Atemtest Hilfe bei der Diagnosestellung von:

  • Verdauungsstörungen (chronischer Durchfall, unklare Bauchschmerzen),
  • Kohlenhydrat-Malabsorptionen (Fruktose, Glukose, , Zuckeraustauschstoffe) und
  • Lkatoseintolleranz (Michprodukte)
  • sonstigen Beschwerden (Schwindel, Sehstörung, Mundgeruch)

und kann gleicherweise zur Messung der Mund-Zökum-Transit-Zeit (Orozökale Transitzeit) herangezogen werden. Diese eignet sich wiederum kaum zur Diagnose von Erkrankungen, sondern ist für die Bestimmung der Passagedauer des Speisebreitransports vom Mund bis zum Beginn des Darms einzusetzen.

Wie funktioniert solch der Gastrolyzer?

Der Gastro+ II Gastrolyzer ist ein kleines, handliches Messgerät, welches die Konzentration an Wasserstoff in der Ausatemluft misst. Diese verändert sich je nach den Zersetzungsvorgängen verschiedener Kohlenhydrate im Darm, wodurch sich Rückschlüsse auf mögliche Erkrankungen und Unverträglichkeiten ziehen lassen. Es besteht also ein Zusammenhang zwischen der Wasserstoffkonzentration in der Ausatemluft und der im Darm produzierten Menge an Wasserstoff, was nachweislich auf die bakterielle Fermentation im Darm zurückgeführt werden kann.

Der Patient bekommt dazu eine Testlösung mit dem verdächtigten Zucker oder Zuckeralkohol verabreicht, welche auf nüchternem Magen eingenommen wird. Wasserstoff entsteht durch die bakterielle Zersetzung von Zucker im Dickdarm, wird danach in den Blutkreislauf aufgenommen und über die Lunge durch das Ausatmen wieder abgegeben.

Im vorgelagerten Dünndarm werden Einfachzucker (z. B. Fruktose) vollständig und Zweifach- und Mehrfachzucker (z. B. Lactose) gar nicht oder nur teilweise resorbiert, also in den Blutkreislauf überführt. Werden die in der Testlösung verabreichten Zweifachzucker im Dünndarm komplett zu Einfachzuckern verdaut und resorbiert, können diese im anschließenden Dickdarm nicht nochmals von den dort lebenden Darmbakterien zersetzt werden. Es entsteht also kein Wasserstoff, sodass der durch das H2 Atemtestgerät zu messende Anteil nicht ansteigt.

Gelangen die Zweifachzucker jedoch ungespalten und in großen Mengen in den Dickdarm, werden diese erst dort bakteriell zersetzt. Dadurch entsteht Wasserstoff, welcher in den Blutkreislauf aufgenommen und dessen erhöhter Anteil in der Ausatemluft messbar wird. Der Wasserstoffanteil ist beim H2 Atemtest abhängig von der Menge der eingenommenen Testsubstanz und von der Schwere der Unverträglichkeit. Dadurch lassen sich verschiedene Magen-Darm-Erkrankungen nicht invasiv diagnostizieren.

Die Vorteile des Gastrolyzers von Bedfont im Überblick

Bedfont ist der Weltmarktführer in der Herstellung medizinischer Atemgasanalysen und blickt bereits auf über 40 Jahre Fachkompetenz zurück. Der Gastro+ II Gastrolyzer dieser Marke ermöglicht es, innerhalb von Sekunden festzustellen, auf welche Substanzen Betroffene im Verdauungs- und Zersetzungsprozess auffällig reagieren. Er lässt damit eine ganz einfache und unblutige Diagnostizierung verschiedener Magen-Darm-Beschwerden zu. Die Anwendung bleibt dabei maximal hygienisch, da sich Mundstücke einfach austauschen und spezielle Einpatientenmundstücke in Kombination mit D-Stücken inkl. antibakteriellem Filter verwenden werden .

Als kleines, tragbares Messgerät ist das H2 Atemtestgerät von Bedfont nicht viel größer als ein Taschenrechner und durch den Batterieeinsatz auch mobil bei Hausbesuchen anzuwenden. Die Bedienung ist selbsterklärend und auch für den Patienten selbst leicht verständlich, was durch das farbige Touchscreen Display und die grafische Darstellung der Analyseergebnisse möglich wird. Die gemessenen Daten können einfach interpretiert und für spätere Vergleiche gespeichert werden, womit sich ein möglicher Therapieerfolg anschaulich nachvollziehen lässt. Der Gastrolyzer hat kein Ablaufdatum, da grundsätzlich alle Bedfont Geräte wartungsfrei und eine dadurch sehr kostengünstige und nachhaltige Investition sind.

Das H2 Atemtestgerät ganz einfach vorher testen und erst danach entscheiden

Um Ihre Entscheidung für den Gastrolyzer zu erleichtern, bieten wir die Möglichkeit, diesen online zu testen und wie das Original-Atemtestgerät virtuell zu bedienen. Hierzu steuern Sie das H2 Messgerät über alle Menüpunkte hinweg ganz bequem von Ihrem Bildschirm aus, wodurch auch die digitale Atemanalyse und das Einsehen beispielhafter Messergebnisse fiktiver Testpersonen möglich werden.

Specialmed berät Sie gerne ausführlich zum Gastrolyzer und stellt hilfreiches Infomaterial zur Verfügung. Als langjähriger Experte auf dem Gebiet der Atemuntersuchung erhalten Sie bei Specialmed für alle Bedfont Geräte einen technischen Service sowie zahlreiche Informationen zur Pflege und Anwendung der Produkte. Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere persönlichen Ansprechpartner kompetent zur Seite.

Das ovale D-Stück wird mit der einen Seite in das Gerät eingesetzt. Auf der anderen Seite wird das Flachpappmundstück auf das D-Stück geschoben. Das D-Stück ist für 30 Anwendungstage zugelassen und es muß nicht gereinigt oder desinfiziert werden, es wird lediglich über Nacht zum Austrocknen in eine Nierenschale gelegt. Das Rückschlagventil im Inneren verhindern eine versehentliche Anatmung von eventuell belasteter Luft. Der Mikrofilter im D-Stück bindet eventuelle Viren und Bakterien und verhindert damit erfolgreich deren Eindringen ins Gerät. Bestellnummer: 261

PRODUKT im Shop anzeigen

Die neuen SteriBreath-Mundstücke ersetzen die langjährigen Flachpappmundstücke. Diese sind nun einzeln, hygienisch verpackt und sehr einfach mit dem D-Stück zu verbinden bzw. vom D-Stück zu entfernen. Der kleine Durchmesser der SteriBreath-Mundstücke macht es kleinen Kindern und älteren Menschen noch einfacher das Mundstück vollkommen mit Ihren Lippen zu umschließen und somit die Atemprobe richtig abzugeben. Eine Schachtel (VE) beinhaltet 250, einzeln verpackte SteriBreath-Mundstücke Bestellnummer: 012

PRODUKT im Shop anzeigen

Mit dem Kugelfowmeter werden die Geräte der Produktreihen Gastrolyzer, Smokerlyzer und ToxCO kalibriert. Dazu wird dieser auf die Kalibrierflasche geschraubt und die gewünschte Kalibriergasmenge am silbernen Handrad eingestellt. Diese kann mittels der Kugel in der Flußröhre überwacht werden. Der Anschlußschlauch mündet in einem Kalibrieradapter in den das T-/D-Stück eingesteckt wird. Dieses wird dann wiederum auf der anderen Seite wie gewohnt in das Gerät gesteckt. Bestellnummer: 050

PRODUKT im Shop anzeigen

Die Prüfgaskonzentration 100ppm H2 in synthetischer Luft (SL) dient der Kalibrierung des Gastro+ Gastrolyzer. Die Einwegflasche aus Aluminium enthält 12 Liter entspanntes Gas. Es handelt sich hierbei, ähnlich einer Haarspraybüchse, um eine Einwegverpackung auf die ein Kugelflowmeter zur Gasentnahme aufgeschraubt wird. Bestellnummer: 392

PRODUKT im Shop anzeigen

Reinigungs- und Desinfektionsmittel schädigen die Sensoren der Geräte ! Diese Reinigungstücher sind speziell vom Hersteller entwickelt um die Geräte sowie das Zubehör zu reinigen und zu desinfizieren ohne dabei den Sensor zu schädigen. Bitte verwenden Sie AUSSCHLIEßLICH diese Reinigungstücher, da der Hersteller bei Verwendung anderer Reinigungsprodukte jegliche Garantie für defekte Sensoren ablehnt. Bestellnummer: 061

PRODUKT im Shop anzeigen

Zur schonenden Reinigung der Touchscreendisplays (Gastro+, Micro+, NObreath) bieten wir ein spezielles Displayreinigungstuch aus Mircofaser an. Damit lassen sich Verschmutzungen aller Art (meistens Fettrückstände von der Gerätebedienung mittels Finger) entfernen. Der Bedienstift (Griffel) erleichtert die Handhabung des Gerätes und vermeidet Fettrückstände auf dem Display. Bestellnummer: 314

PRODUKT im Shop anzeigen

Um die Geräte Gastro+, Micro+ und piCO+ mit der Software nutzen zu können müssen diese mit dem Computer synchronisiert werden. Die Verbindung erfolgt dabei mittels dem USB-Kabel. Bestellnummer: 315

PRODUKT im Shop anzeigen

Speziell für Kinder und Patienten welche die Luft während des Countdowns nicht oder nicht lange genug anhalten können wurde dieses Y-Stück mit mit einem D-Stückanschluß entwickelt. Eine Seite wird in das Gerät und die anderen Seite auf eine Atemmaske aufgesteckt. Starten Sie jetzt den Maskenmeßmodus und messen Sie jetzt auch diese Patientengruppen problemlos Bestellnummer: 031

PRODUKT im Shop anzeigen

Diese Maske dient der Probenentnahme bei Säuglingen (Größe 0). Sie wird mit einem speziellen Y-Stück (Art. 030 oder 031) verbunden. Bestellnummer: 040

PRODUKT im Shop anzeigen

Diese Maske dient der Probenentnahme bei Kindern (Größe 3). Sie wird mit einem speziellen Y-Stück (Art. 030 oder 031) verbunden. Bestellnummer: 041

PRODUKT im Shop anzeigen

Diese Maske dient der Probenentnahme bei Erwachsenen (Größe 5). Sie wird mit einem speziellen Y-Stück (Art. 030 oder 031) verbunden. Bestellnummer: 042

PRODUKT im Shop anzeigen

Mit dem H2 Atemtestgerät schnell und zuverlässig Magen-Darm-Beschwerden erkennen

Leiden Patienten unter Durchfall, Blähungen und anderen uncharakteristisch abdominellen Beschwerden, kann ein H2 Atemtestgerät einfache und präzise Hilfe zur Diagnosestellung leisten. Der Gastro+ II Gastrolyzer bietet in seiner Anwendung als Wasserstoffatemtestgerät eine breite Diagnosevielfalt im Bereich der Verdauungsstörung und lässt Sie verschiedene Erkrankungen des Darms und Unverträglichkeiten gegenüber Milchzucker und Fruchtzucker näher bestimmen. Potentielle Kundengruppen für das kompakte H2 Messgerät sind:

  • Kliniken und Internisten,
  • Fachärzten aus der Gastroenterologie,
  • Allgemeinmediziner,
  • Allergologen,
  • Ernährungsmediziner und
  • Kinderärzte,

die den sehr patientenfreundlichen Gastrolyzer vor allem wegen steigender Anzahl allergiebetroffener Kinder unkompliziert anwenden können.

Das Ziel des H2 Atemtests besteht darin, die Diagnose einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Kohlenhydraten wie Zucker, oder zuckeraustauschstoffen zu stellen. Gemessen wird dabei der Wasserstoffanteil der Ausatemluft, der sich, je nach mehr oder weniger verdauten und resorbierten Kohlenhydraten, bei patologischen Patienten verändern kann. Die typischen Erkrankungen, die sich mit Hilfe eines H2 Atemtestgerätes diagnostizieren lassen, äußern sich unter anderem in Fruktosemalabsorption und Lactoseintoleranz, sowie weiteren, oftmals noch nicht näher zu bestimmenden Magen-Darm-Beschwerden, die Ihre Patienten im Alltag beeinträchtigen.

Der Gastro+ II Gastrolyzer – Ein handliches H2 Messgerät und dessen Anwendung

Der Wasserstoffatemtest gilt als Gold-Standard und ist bei verschiedenen Symptomen, die sich in Beschwerden im Magen-Darm-Trakt zeigen, sinnvoll. Der Gastrolyzer ist gleichzeitig auch ein Laktoseintoleranz-Messgerät und bietet außerdem Hilfe bei der Diagnosestellung von Verdauungsstörungen, die sich in vielerlei Hinsicht bemerkbar machen können. Angeborene oder erst erworbene Störungen bei der Aufnahme oder dem Abbau verschiedenster Kohlenhydrate sind häufig die Ursache für Bauchbeschwerden in Form von osmotisch und durch Gärungsprozesse bedingtem Durchfall, die mittels des unkomplizierten Verfahrens näher bestimmt werden können.

Die unter dem Begriff Kohlenhydrat-Malabsorptionen zusammengefassten Unverträglichkeiten beschreiben die häufig vorkommenden Intoleranzen gegenüber Fruktose aus Obst und Gemüse, Lactose aus Milchprodukten oder auch eine durch Fehlbesiedlung von Darmbakterien entstandene Glukoseintoleranz. Hier leistet der H2 Atemtest Hilfe bei der Diagnosestellung von:

  • Verdauungsstörungen (chronischer Durchfall, unklare Bauchschmerzen),
  • Kohlenhydrat-Malabsorptionen (Fruktose, Glukose, , Zuckeraustauschstoffe) und
  • Lkatoseintolleranz (Michprodukte)
  • sonstigen Beschwerden (Schwindel, Sehstörung, Mundgeruch)

und kann gleicherweise zur Messung der Mund-Zökum-Transit-Zeit (Orozökale Transitzeit) herangezogen werden. Diese eignet sich wiederum kaum zur Diagnose von Erkrankungen, sondern ist für die Bestimmung der Passagedauer des Speisebreitransports vom Mund bis zum Beginn des Darms einzusetzen.

Wie funktioniert solch der Gastrolyzer?

Der Gastro+ II Gastrolyzer ist ein kleines, handliches Messgerät, welches die Konzentration an Wasserstoff in der Ausatemluft misst. Diese verändert sich je nach den Zersetzungsvorgängen verschiedener Kohlenhydrate im Darm, wodurch sich Rückschlüsse auf mögliche Erkrankungen und Unverträglichkeiten ziehen lassen. Es besteht also ein Zusammenhang zwischen der Wasserstoffkonzentration in der Ausatemluft und der im Darm produzierten Menge an Wasserstoff, was nachweislich auf die bakterielle Fermentation im Darm zurückgeführt werden kann.

Der Patient bekommt dazu eine Testlösung mit dem verdächtigten Zucker oder Zuckeralkohol verabreicht, welche auf nüchternem Magen eingenommen wird. Wasserstoff entsteht durch die bakterielle Zersetzung von Zucker im Dickdarm, wird danach in den Blutkreislauf aufgenommen und über die Lunge durch das Ausatmen wieder abgegeben.

Im vorgelagerten Dünndarm werden Einfachzucker (z. B. Fruktose) vollständig und Zweifach- und Mehrfachzucker (z. B. Lactose) gar nicht oder nur teilweise resorbiert, also in den Blutkreislauf überführt. Werden die in der Testlösung verabreichten Zweifachzucker im Dünndarm komplett zu Einfachzuckern verdaut und resorbiert, können diese im anschließenden Dickdarm nicht nochmals von den dort lebenden Darmbakterien zersetzt werden. Es entsteht also kein Wasserstoff, sodass der durch das H2 Atemtestgerät zu messende Anteil nicht ansteigt.

Gelangen die Zweifachzucker jedoch ungespalten und in großen Mengen in den Dickdarm, werden diese erst dort bakteriell zersetzt. Dadurch entsteht Wasserstoff, welcher in den Blutkreislauf aufgenommen und dessen erhöhter Anteil in der Ausatemluft messbar wird. Der Wasserstoffanteil ist beim H2 Atemtest abhängig von der Menge der eingenommenen Testsubstanz und von der Schwere der Unverträglichkeit. Dadurch lassen sich verschiedene Magen-Darm-Erkrankungen nicht invasiv diagnostizieren.

Die Vorteile des Gastrolyzers von Bedfont im Überblick

Bedfont ist der Weltmarktführer in der Herstellung medizinischer Atemgasanalysen und blickt bereits auf über 40 Jahre Fachkompetenz zurück. Der Gastro+ II Gastrolyzer dieser Marke ermöglicht es, innerhalb von Sekunden festzustellen, auf welche Substanzen Betroffene im Verdauungs- und Zersetzungsprozess auffällig reagieren. Er lässt damit eine ganz einfache und unblutige Diagnostizierung verschiedener Magen-Darm-Beschwerden zu. Die Anwendung bleibt dabei maximal hygienisch, da sich Mundstücke einfach austauschen und spezielle Einpatientenmundstücke in Kombination mit D-Stücken inkl. antibakteriellem Filter verwenden werden .

Als kleines, tragbares Messgerät ist das H2 Atemtestgerät von Bedfont nicht viel größer als ein Taschenrechner und durch den Batterieeinsatz auch mobil bei Hausbesuchen anzuwenden. Die Bedienung ist selbsterklärend und auch für den Patienten selbst leicht verständlich, was durch das farbige Touchscreen Display und die grafische Darstellung der Analyseergebnisse möglich wird. Die gemessenen Daten können einfach interpretiert und für spätere Vergleiche gespeichert werden, womit sich ein möglicher Therapieerfolg anschaulich nachvollziehen lässt. Der Gastrolyzer hat kein Ablaufdatum, da grundsätzlich alle Bedfont Geräte wartungsfrei und eine dadurch sehr kostengünstige und nachhaltige Investition sind.

Das H2 Atemtestgerät ganz einfach vorher testen und erst danach entscheiden

Um Ihre Entscheidung für den Gastrolyzer zu erleichtern, bieten wir die Möglichkeit, diesen online zu testen und wie das Original-Atemtestgerät virtuell zu bedienen. Hierzu steuern Sie das H2 Messgerät über alle Menüpunkte hinweg ganz bequem von Ihrem Bildschirm aus, wodurch auch die digitale Atemanalyse und das Einsehen beispielhafter Messergebnisse fiktiver Testpersonen möglich werden.

Specialmed berät Sie gerne ausführlich zum Gastrolyzer und stellt hilfreiches Infomaterial zur Verfügung. Als langjähriger Experte auf dem Gebiet der Atemuntersuchung erhalten Sie bei Specialmed für alle Bedfont Geräte einen technischen Service sowie zahlreiche Informationen zur Pflege und Anwendung der Produkte. Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere persönlichen Ansprechpartner kompetent zur Seite.

Inklusiv Timerfunktion